Hotel Friedrich-Franz-Palais aus der VogelperspektiveRestauranträume des HotelsGrossherzogliches Logierhaus Bad Doberan | Hotel Friedrich-Franz-PalaisDer Campus aus der LuftHotel Friedrich-Franz-Palais in klassischem Weiß

Kulinarischer Herbst

Mediterranes Restaurant

Wir sind Ihr Mediterranes Restaurant in der Sommerresidenz der Großherzöge und bieten Ihnen erlesene mediterrane Spezialitäten mit italienisch-französischen Rezepturen und gereicht mit geschmackvollen Beilagen, hausgemachten Dressing- und Kräutervarianten und verfeinert mit Kräutern der Provence und exotischen Gewürzen delikat serviert.

Unser Küchenchef Erasmo ist natürlich Italiener, wie weiland der Oberhofküchenmeister des Großherzogs über 30 Jahre in allen Residenzen „Gaetano Medini“ als Namensgeber unseres Restaurants und unserer Verpflichtung.

Zehn mediterrane hausgemachte Speisen halten wir immer für Sie bereit, in unseren Bistros in Wismar oder im Hafen von Kühlungsborn, aber in Palais-Restaurant auf unserer gesonderten mediterranen Speisekarte.

Wählen Sie unsere feine Bretonische Fischsuppe und genießen Sie das köstliche Boeuf Bourguignon mit bestem zarten Rindlfleich in Rotweinsauce.

St. Martin`s Gans oder Ente a la Orange

Unser besonderes Herbst-Angebot von Allerheiligen (1.) bis zum Buß- und Bettag (20.), jeweils als Abenddinner donnerstags, freitags und samstags sowie am Sonntag zum Lunch.

Da freuen wir uns auf unsere geflügelten Leckerbissen nach den Variationen unserer italienischen, deutschen, polnischen und georgischen Köche – lassen Sie sich überraschen.

  • Natürlich der Klassiker: Martins – Gans mit Rotkraut mit Äpfeln, Nelken und Esskastanien und Klößen oder
  • die extravagante „ Ente a la Orange“ de francaise mit aromatischen Möhrchen , frischen Erbsen, Orangenscheiben und Croquetten
  • Dazu für die Gourmets: „Entenbrust oder Entenkeule a la Orange“ mit leichtem Gemüse, Orangen und Kräutern der Provence.

Großherzoglich fürstlich feine Küche

Hier liegt unser besonderer Anspruch: in der Wiederaufnahme der Großherzoglich fürstlich feinen Küche der guten alten Zeit und ihrer Fortführung. Altes, Deftiges und Gutes bewahren, zu besonderen Anlässen anbieten, aber immer wieder neu interpretieren, definieren, verfeinern und dem Gaumengenuss folgen.

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Klassiker vor, von allem… „was da so fleucht und Kreucht“

Immer eine wechselnde Auswahl von Fisch - Fleisch – Geflügel von jeweils allerbestem biologischen Anbau aus der Region.

  • Ribey-Steak von der deutschen Ferse von den salzigen Ostseewiesen mit knusprigen Rosmarinkartoffeln und Bohnen im Speckmantel
  • Wiener Kalbs–Schnitzel „a la Borchard au Berlin“ auf klassische Art mit feinsten Bratkartoffeln
  • Zander von der Müritz – auf der Haut kross gebraten mit feinen Kräutern, Fleur de Sel de Camargue und aromatischem Piment d Èspelette mit Fenchel – cassoulet an gerösteten pommes de provence

Wer vierteljährlich zum Dinner zum Großherzog geht …

Ein herrschaftliches Haus benötigt grundsätzlich immer zwei Salons für ein Dinner; einen Salon zum Versammeln und Vorbereiten , wie auch zum Ausklang, und unseren Neuen Großherzoglichen Speisesaal der Zeit um 1820 mit stilvoller Einrichtung und Antiquitäten nachempfunden. Für Ihre besonderen Anlässe reservieren wir gerne unsere Salons nur für Sie mit bis zu 12 Personen, Sektempfang am offenen Kamin eingeschlossen.

Ihr Großherzogliches Menü:

Zur Auswahl oder zum reduzierten Sonderpreis: z.B.

  • Amuse-gueule, consommé, carpaccio, Dorschfilet, Pastete, Rindersteak, Crème Brûlée, Eisparfait, Kaffee, praline belgique
  • Zum Quartalsende auch gelegentlich ein historisch belegtes Menü: z.B. Dinner zum Besuch der englischen Königin beim Großherzog.

Wählen Sie aus und reservieren Sie bitte!

Werfen Sie einen Blick in unsere mediterrane Speisekarte.